Difference between revisions of "Corporate body - preferred name in another databaseor original written form (P104)"

From gnd-doku
Jump to navigation Jump to search
(‎Created claim: Subfields (P15): Identification number in the reference file (P101), #quickstatements; #temporary_batch_1589807205573)
(‎Added qualifier: Repetitions (P12): nein, #quickstatements; #temporary_batch_1589807205573)
Property / Subfields: Identification number in the reference file / qualifier
 +

Revision as of 13:06, 18 May 2020

No description defined
Language Label Description Also known as
English
Corporate body - preferred name in another databaseor original written form
No description defined

    Data type

    String

    Statements

    0 references
    Das Feld enthält bevorzugten Namen einer Körperschaft aus anderen Datenbeständen. Es wird für die Verlinkungen zu den Sachbegriffen von der englischsprachigen Normdatei LCSH, der französischsprachigen Normdatei RAMEAU, der italienischen Normdaten aus dem Nuovo Soggetario und den spanischen Normdaten aus Autoridades de la BNE benutzt.
    0 references
    ja
    0 references
    PICA+ 029P
    0 references
    Das Unterfeld dient der Zuordnung von Original und Transliteration bei bei Mehrfachbelegung des Feldes. Die Reihenfolge der Schrift- und Sprach-Unterfelder ist: Feldzuordnung - Schriftcode - Sprachcode.
    Beim Einspielen über die Online-Normdatenschnittstelle wird die Feldzuordnung mit dem Wert 01 automatisch erzeugt. Bei der Verwendung des PICA-Scripts zur automatischen Transliteration wird die Feldzuordnung manuel erfasst.
    0 references
    Der Schriftcode ist bei Namen in nicht-lateinischer Schrift obligatorisch zu erfassen. Liegt keine Originalschrift vor, ist das Unterfeld nicht zu belegen. Die Schrift wird codiert nach ISO 15924 erfasst.
    0 references
    Der Sprachencode ist obligatorisch zu erfassen, wenn ein Schriftcode mehrere Sprachen codiert, beispielsweise bei kyrillischer Schrift. Der Sprachencode darf auch bei lateinischer Schrift vergeben werden, beispielsweise bei anderssprachigen Namensformen, die aufgrund der Mehrsprachigkeit in der Schweiz erfasst werden. Die Sprache wird codiert nach ISO 639-2 B erfasst.
    0 references
    0 references
    0 references
    0 references
    temporär für Migration
    0 references
    Die URI muss mit „ http:// “, „ https://“ oder „ftp://“ beginnen.
    0 references
    Im Unterfeld werden der ISIL (International Standard Identifier for Libraries and Related Organizations) der Referenzdatei bzw. ein Institutionencode wie der MARC Organization Code erfasst. Dieser ist obligatorisch zu erfassen, wenn das Unterfeld Identifikationsnummer belegt ist.
    0 references